JEDERMANN ARLESHEIM

Auf dem Domplatz in Arlesheim soll im Jahr 2022 der „Jedermann“ aufgeführt werden. Das ist das erklärte Ziel des Vereins Treffpunkt Arlesheim (ehemals Verkehrsverein).

An der Mitgliederversammlung des Vereins am Donnerstagabend wurde ein entsprechender Antrag des Vorstandes einstimmig angenommen und für das laufende Jahr ein Planungskredit für das Projekt gesprochen. Vorgesehen ist eine aufwändige Inszenierung mit überregionaler Wirkung. Regie soll die erfahrene Arlesheimer Regisseurin Andrea Pfaehler führen. Die Planungsgruppe wird in den nächsten Monaten die Machbarkeit prüfen und sich mit allen Interessierten in der Gemeinde und in der Region vernetzen und insbesondere jüngere Theaterschaffende zur Mitarbeit motivieren, denn es soll ein Mehrgenerationen-Jedermann entstehen. – Die Mitgliederversammlung beschloss überdies, das Projekt «Weihnachtsbeleuchtung Arlesheim» mit einem Beitrag von CHF 2000.00 zu unterstützen.

Antrag_Jedermann_Arlesheim

BirsMagazin 4/17

Übrigens: Am Montag und Dienstag solltest du deine Schneckenpost genau ansehen. Das BirsMagazin 4 könnte dabei sein und das Durchblättern lohnt sich wie immer. Es wird gebacken und genäht, Sarah Ganzmann porträtiert das Basler Kinderbüro, Fredy Heller berichtet von der Grippeepidemie 1918, Werner Thüring listet 22 regionale Adventsmärkte und Lukas Hausendorf schwärmt vom regionalen Spitzenvolleyball. Von mir gibt es eine kleine Weihnachtsgeschichte und das ist noch längst nicht alles. – Es ist die 18. und letzte Nummer die ich redigiert habe. Im nächsten Jahr macht das dann Christina Hatebur. – Falls du nicht im Basler Speckgürtel zuhause bist, kannst du auch www.birsmagazin.ch anklicken.