CO2-Gesetz

Es gibt doch dieses Plakat, auf dem sich Herr Bünzli-Bahnfrei den Benzin-Einfüllstutzen an den Kopf hält. Man weiss nicht: Zeigt er uns den Vogel oder will er sich erschiessen? Sagen tut er: “Geht’s noch! 12 Rp./Liter mehr zahlen?” – Wenn Herr Bünzli-Bahnfrei also vor der Entscheidung steht: 12 Rappen mehr pro Liter oder Weltuntergang … dann entscheidet er sich für den Weltuntergang. – Und du?

Die Datenkrake hat zugeschlagen

So ein “Zufall”. Nicht alle Attacken der Datenkrake sind so durchsichtig.

Erster Impuls, als ich diese Anzeige bei Facebook sah: wow so ein Zufall, das bin genau ich: Gitarre, alt, Geburtstag im Januar. – Zweiter Impuls: Da hat die Datenkrake zugeschlagen und ein Produkt kreiert, dem ich nicht widerstehen kann. – Aber ich stehe wider und nutze in Arlesheim Crossiety.

Postkarten von Helga Seiberth (Cyberwoman)

Willkommen in meiner Postkarten-Galerie

Wenn Sie die kleinen Bilder anklicken, erscheint das vollständige Bild in Postkartengrösse.

Falls Sie Postkarten kaufen möchten, können Sie über das Kontaktformular bestellen. 

1 Karte kostet CHF 2.00
ab 5 Karten: CHF 1.50 pro Stück
Die Kosten für Verpackung und Versand übernehme ich

Vor 25 Jahren: der Butt

Apropos 2020: Weshalb hängt wohl dieses merkwürdige Bild am Badhof? Die Ortskernkommission war skeptisch, erlaubte uns aber, das Bild des Spraykünstlers Josef Hugentobler 1995 für einen Monat aufzuhängen, während der Spieldauer des Theaterstücks “1945 Männerchor und Frauenstreik”. Das Bild blieb hängen – 25 Jahre lang – und es wird wohl noch länger bleiben.  Das Theaterstück war eine Produktion von “Theater auf dem Lande” und es erinnerte an das Kriegsende vor 50 Jahren. In Arlesheim war das Jahr 1945 in vielerlei Hinsicht interessant. Die Kriegserfahrungen wurden verarbeitet, in der Spinnerei Schappe streikten die Frauen und der Männerchor feierte seinen 100. Geburtstag. Ja, und Cagliostro und der Butt aus dem Märchen vom Fischer und seiner Frau spielten auch eine Rolle. Continue reading “Vor 25 Jahren: der Butt” »

Franzosebebbi

Liebe Leute von nah und fern

«Nomad Stories präsentierte am Dienstag, 14.04., um 20:30 Uhr, «Dr Franzosebebbi» eine inspirierende Live-Erzählung von Jürg Seiberth.»

Ich freue mich über die Einladung und habe ein wenig Lampenfieber. Wie wird das wohl sein, wenn man einem Bildschirm eine Geschichte erzählt. Verzelle, nid läse! Die Geschichte heisst übrigens “Dr Franzosebeppi” und spielt im Jahr 1791, in Arlesheim, in der Ermitage. Ich versuche einmal aus einer ganz ungewohnten Perspektive über die Ermitage zu berichten, einmal nicht aus der Sicht der reisenden Adligen, der Landvögtinnen und Domherren, sondern aus der der Arleser Dörfler. Mich freuts, wenn du dabei bist. 

Jürg Seiberth

Die Aufzeichnung auf Youtube findest du hier

Die SP dankt

Das Ergebnis der Wahlen vom letzten Sonntag macht uns grosse Freude. Jürg Seiberth wurde mit einem Glanzresultat wieder in den Gemeinderat gewählt; ebenso glanzvoll wurden Veronica Münger und Noëmi Sibold als Mitglieder der Gemeindekommission bestätigt. Peter Vetter gelang es, einen weiteren Sitz für die SP in der Gemeindekommission zu holen. Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern sehr herzlich für das Vertrauen, dass sie der SP und unseren Kandidatinnen und Kandidaten entgegenbringen und wir danken allen, die an unserem Wahlkampf mitgewirkt haben. Wir werden uns auch in Zukunft voller Elan für die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Arlesheim einsetzen und uns stark machen «für alle statt für wenige».

SP Arlesheim

Wahlresultate Gemeinderat
Wahlresultate Gemeindekommission